Leitlinien zur Arbeit von Europa-Professionell in Hamburg


Europa-Professionell
ist die neue Projektgruppe der überparteilichen Europa-Union Hamburg, die am 3. Februar 2011 offiziell gegründet wurde.

Europa-Professionell steht allen offen, die sich beruflich mit Europa befassen. Ziel ist es, sowohl Think-Tank als auch Netzwerk zu sein.

Europa-Professionell richtet sich speziell an Mitglieder der Europa-Union Hamburg oder diejenigen, die eine Mitgliedschaft anstreben, um dadurch ihre Unterstützung der Arbeit des Netzwerks Europa-Professionell zum Ausdruck zu bringen.

Europa-Professionell
wendet sich an alle überzeugten Europäerinnen und Europäer, die sich für ein in Vielfalt geeintes Europa als gewichtigen, sicheren und stabilisierenden Faktor in der globalisierten Welt einsetzen.

Europa-Professionell widmet sich inhaltlichen Fragestellungen und Themen mit dem Ziel, auf politische Prozesse in Hamburg, im Bund und in der Europäischen Union Einfluss zu nehmen. Dies geschieht unter anderem durch das Aufgreifen von Fragestellungen und die Erarbeitung von Positionspapieren zu aktuellen europäischen Themen wie zur Finanzkrise bis hin zu inhaltlichen Vorschlägen z.B. für die anstehenden Koalitionsverhandlungen auf Landesebene.

Europa-Professionell organisiert für seine Mitglieder regelmäßig exklusive Veranstaltungen wie ein Europa-Frühstück, bei dem Europaexperten in aller Kürze über ihre Arbeit berichten und für Fragen zur Verfügung stehen. Dazu zählen auch Hintergrundgespräche mit hochrangigen Entscheidungsträgern und einmal jährlich ein Parlamentarischer Abend mit den Hamburger Europaabgeordneten. Diese Veranstaltungen dienen der Weiterentwicklung der Arbeit und sollen dazu beitragen, die Kontakte der Mitglieder untereinander zu vertiefen.

Europa-Professionell wird nach außen hin vertreten von einem Sprecher-Team, der die Arbeit koordiniert. Alle Initiativen im Sinne der Ziele von Europa-Professionell sind erwünscht und hängen im Einzelnen vom Engagement der Mitglieder ab. Europa-Professionell in Hamburg strebt ausdrücklich an, weitere engagierte Mitglieder zum Mitmachen zu motivieren.

Europa-Professionell kommuniziert seine Positionen und Stellungsnahmen öffentlich oder exklusiv in direkten Gesprächen mit Entscheidungsträgern. Die Themen ergeben sich aus den Themen und Initiativen der Mitglieder von Europa-Professionell. Die Öffentlichkeitsarbeit wird über das Internet und durch eigene Presse-Mitteilungen organisiert, die mit dem Sprecherkreis abgestimmt werden.

Europa-Professionell in Hamburg kooperiert mit der Hauptstadtgruppe Europa-Professionell. Auch der Jungendverband JEF-Hamburg soll in die Arbeit eingebunden werden.