Aktuelle Veranstaltungshinweise

EuropaCamp der ZEIT-Stiftung: Europa-Union Hamburg mit Kooperationspanel zur europäischen Öffentlichkeit vertreten
11.01.18

Im Rahmen der zweitägigen Konferenz "Rethink. Reload? Reclaim!" (2. und 3. Februar 2018) veranstaltet die Europa-Union Hamburg ein Diskussionsgespräch zusammen mit der ZEIT-Stiftung über das Thema einer europaweiten Öffentlichkeit am 2. Februar, 15:00 Uhr im Foyer der Kulturfabrik Kampnagel.

» weiterlesen
30 Jahres Erasmus - wer sich bewegt, bewegt Europa
07.12.17

Anlässlich des runden Geburtstages des wohl bekanntesten EU-Programmes organisierte die Europa-Union Hamburg e. V. zusammen mit dem Info-Point Europa Hamburg, der Senatskanzlei Hamburg und den Jungen Europäischen Föderalisten drei Talkrunden mit Experten und (ehemaligen) Stipendiant*innen.

» weiterlesen
Von Entwicklungsfonds, Marshallplänen und Migrationsinitiativen: Neue Impulse für die EU-Afrika-Partnerschaft?
27.11.17

Unmittelbar vor dem 5. Gipfeltreffen der Afrikanischen Union und der Europäischen Union in der Elfenbeinküste zur Zukunft der Beziehungen zwischen der EU und Afrika fand am Montagabend, dem 27.11.2017, unter dem Titel „Neue Impulse für die EU-Afrika-Partnerschaft“ eine vielsichtige Podiumsdiskussion in der Katholischen Akademie statt.

» weiterlesen

Veranstaltungsberichte

Herausforderung Migration: Wie gelingt die Integration von Flüchtlingen?
16.11.17

Zusammen mit dem Info-Point Europa und der Hamburger Senatskanzlei lud die Europa-Union Hamburg e. V. zu einer Podiumsdiskussion ins Hamburger Rathaus ein. Als Referenten waren u.a. die Sozialsenatorin Hamburg, Dr. Melanie Leonhard und der Leiter der Vertretung der Europäischen Kommission in München, Joachim Menze zu Gast.

» weiterlesen
Europa-Union Hamburg wählt neuen Landesvorstand und Hauptausschuss
13.10.17

Die Mitglieder des Hamburger Landesverbandes wählten am Donnerstag, den 12. Oktober 2017 ihre Gremien neu. Als Landesvorsitzende wurde Sabine Steppat für eine dritte Amtszeit wiedergewählt.

» weiterlesen
Europapolitischer Vortrag von Udo van Kampen zur Zukunft Europas
04.10.17

Nicht zuletzt seit dem Ausgang der Bundestagswahlen ist Deutschlands Europapolitik Thema der nun folgenden Sondierungsgespräche. Nachdem Kommissionspräsident Juncker bereits die Situation der EU in seiner "State of the Union"-Rede beschrieben hatte, folgten mit dem französischen Staatspräsidenten Macron und der britischen Premierministern May zwei Staatschefs, die ebenfalls in Ihren Europa-Reden ihre jeweligen Zukunftsvision des europäischen Kontinentes zeichneten.

» weiterlesen
"Welches Europa wollen wir? Die Zukunft der EU im Zeichen der Bundestagswahl" - Diskussionsveranstaltung zu den parteipolitischen Europavorstellungen anlässlich der Bundestagswahl
24.08.17

Mit freundlicher Unterstützung der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius lud die Europa-Union Hamburg e. V. am 11. September 2017 um 19 Uhr zur Podiumsdiskussion in den Lichthof der Universitäts- und Staatsbibliothek ein. Unter dem Thema „Welches Europa wollen wir?“ diskutierte der Moderator Herbert Schalthoff (Hamburg 1 Fernsehen, Politikchef) nach dem Grußwort der Landesvorsitzenden der Europa-Union Hamburg mit Petra Ackermann (SPD), Robert Bläsing (FDP), Fabio De Masi (Die Linke), Manuel Sarrazin (Bündnis 90/Die Grünen) und Birgit Stöver (CDU).

» weiterlesen
Globale Demokratie: Ein Weltparlament als Alternative zu G20 und Co?
04.07.17

Nach der erfolgreichen Mittagsveranstaltung mit Herrn Prof. Simms ging unser interaktives Gesprächsformat in die zweite Runde. Zusammen mit der JEF-Hamburg veranstaltete die Europa-Union Hamburg anlässlich des G20-Gipfels eine Diskussionsveranstaltung zum Thema "Globale Demokratie: ein Weltparlament als Alternative zum G20 und Co?". Zu Gast hatten wir den Buchautoren Andreas Bummel, der in diesem Jahr mit Jo Leinen das Buch "Das demokratische Weltparlament" veröffentlicht hat.

» weiterlesen
"America first, EU second?" - Diskussionsveranstaltung zur Zukunft der Wirtschaftsbeziehungen zwischen den USA und der EU
21.06.17

US-Präsident Donald Trumps Motto für seine neue Außenwirtschaftspolitik lautet „America first“. Im Zuge dieser Neuorientierung sind die seit 2013 laufenden Verhandlungen zum Transatlantischen Freihandelsabkommen (TTIP) zwischen der EU und den USA auf Eis gelegt worden. Wie werden die Wirtschaftsbeziehungen zwischen den USA und der EU künftig aussehen? Welche Zukunft hat das transatlantische Freihandelsabkommen? Braucht Europa neue Partner in der zukünftigen Weltwirtschaftsordnung? Welche Folgen sind durch diese Entwicklung für die Hamburger Wirtschaft zu erwarten?

» weiterlesen