Es geht um Europa. Es geht um Sie!

Welche Rechte habe ich als EU-Bürger? Was bringt mir die Unionsbürgerschaft? Wie kann ich meine demokratischen Mitwirkungsrechte nutzen? Brauchen wir künftig mehr oder weniger Europa? Diese und andere Fragen wurden auf der Podiumsdiskussion zum Europopäischen Jahr 2013 mit Vertretern aus Politik und Zivilgesellschaft diskutiert.

Christian Moos, Manuel Sarrazin, Marlies Fischer, Elisabeth Kotthaus, Mathias Ladstätter und Sabine Steppat (v.l.n.r.)

Auf Einladung des europe direct Info-Point Europa und der Europa-Union Hamburg e. V. diskutierten Elisabeth Kotthaus, Politische Berichterstatterin Recht der Europäischen Kommission, Berlin, Christian Moos, Generalsekretär der Europa-Union Deutschland e. V., Marlies Fischer, Redakteurin Hamburger Abendblatt und Mathias Ladstätter, Sprecher der Initiative "Wasser ist Menschenrecht", verdi. Kernpunkte der Diskussion waren Fragen rund um die Unionsbürgerschaft und die Europäische Bürgerinitiative.

Bundestagsabgeordnete Manuel Sarrazin, Sprecher für Europapolitik, Bündnis 90/Die Grünen, moderierte die lebhafte und kontroverse Debatte der Podiumsteilnehmer mit den rund 80 Interessierten. Das Grußwort sprach die Landesvorsitzende der Europa-Union Hamburg Sabine Steppat MdHB. Die Podiumsdiskussion im Rahmen des Europäischen Jahres der Bürgerinnen und Bürger fand am 11. November 2013 im Museum für Kunst und Gewerbe statt.

TwitterFacebookLinkedInEmail