EuropaCamp der ZEIT-Stiftung 2022

FACING NEW REALITIES - Entschlossen für Demokratie und Freiheit!

"Viel ist in der vergangenen Zeit passiert. Wir haben uns verändert. Europa hat sich verändert. Ein „Zurück auf Anfang“ kann es nicht mehr geben. Im „Krisenmodus“ waren wir schon seit Beginn der Pandemie. Doch vor allem die dramatischen Entwicklungen in Osteuropa und die noch nicht absehbaren Folgen für das Gefüge zwischen Ost und West zwingen uns zur Auseinandersetzung mit ganz neuen Fragen zur Zukunft Europas: Was bedeutet die neue Weltlage für die Außen- und Sicherheitspolitik Europas? Wie können wir künftig mit einer akuten Bedrohung durch eine mächtige Autokratie leben, die unsere demokratischen Werte nicht teilt?

Das EuropaCamp 2022 findet vom

7. bis 10. April 2022

auf Kampnagel in Hamburg

statt (unter den geltenden Corona-Regeln). Zudem wird ein großer Teil des Programms im Netz gestreamt, teilweise in englischer Sprache. Freut euch auf Workshops, Diskussionen, Konzerte, einen Live-Podcast und viele Aktionen vor Ort!

Lasst uns gemeinsam diskutieren, was die Stärken und Werte Europas sind und was wir als Europäische Union zusammen mit unseren Partner:innen für eine friedliche Zukunft und Koexistenz von Staaten tun können. Viele Herausforderungen warten auf uns: neben dem Krieg in der Ukraine die Klimakrise, Angriffe auf Demokratie und Zivilgesellschaft und das Aufarbeiten der Pandemiepolitik.

Europa: Das sind viele Perspektiven, viele Stimmen, viele Meinungen. Doch es gibt auch Geschichten, die uns vereinen, und Werte, die wir teilen. Kunst und Kultur verbinden uns als Europäer:innen häufig über Ländergrenzen hinweg. Deshalb sorgen ZEIT-Stiftung und ARTE auch für tolle Kulturhighlights im Programm."