Wie viel Europa steckt im Bundestagswahlkampf? #europamitgedacht

Europapolitisches Blinddate mit Kandidat*innen zur Bundestagswahl

Coronapandemie, Klimaschutz, Migration – einige der zentralen Themen, die bei der nächsten Bundestagswahl, die am 26. September 2021 stattfindet, eine Rolle spielen dürften. Diese grenzüberschreitenden Herausforderungen stehen nicht nur im nationalen Kontext auf der Tagesordnung, sondern werden gleichzeitig auf europäischer Ebene intensiv diskutiert. Vor diesem Hintergrund bieten die Wahlprogramme der aktuell im Bundestag vertretenen Parteien den deutschen Wählerinnen und Wählern abweichende europapolitische Zielsetzungen.

Welchen Stellenwert nehmen die Europäische Union und europäische Fragestellungen im Allgemeinen in den jeweiligen Programmen ein? Diese Frage ist für die deutsche Wählerschaft von besonderem Interesse, nicht zuletzt, weil die nächste Bundesregierung maßgeblichen Einfluss auf EU-Entscheidungen nehmen wird.

Wir laden Sie herzlich ein zu unserer Veranstaltung anlässlich der diesjährigen Bundestagswahl:

 

Wie viel Europa steckt im Bundestagswahlkampf? #europamitgedacht

Mittwoch, 08. September 2021 | 18.00 Uhr

Online über Zoom

 

Die Hamburger (Direkt)Kandidat*innen der im 19. Bundestag vertretenen Parteien präsentieren ihre europapolitischen Positionen. Die Besonderheit: die Kandidat*innen beantworten die Fragen des Publikums hinter einer digitalen Schattenwand, sodass die Inhalte im Vordergrund stehen. Erst am Schluss gibt es die Auflösung: welche*r Kandidat*in steht für welche Ziele und wer kann das Publikum überzeugen?

 

Den Link erhalten Sie am Veranstaltungstag nach voriger Anmeldung.

 

Eine Kooperationsveranstaltung der Jungen Europäischen Föderalisten Hamburg e. V., Europa-Union Landesverband Hamburg e. V. und des Europe Direct Info-Point Europa Hamburg.