Europa lesen. Hamburger Autorengespräche mit Annette Dittert

Ein Thema, das seit gut zweieinhalb Jahren immer wieder Gegenstand in den Nachrichten ist und sowohl Wirtschaft, Politik und Gesellschaft gleichermaßen bewegt, ist der Brexit. Auch in die Literatur hat er, obwohl nach gar nicht stattgefunden, Eingang gefunden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir freuen uns deshalb sehr, Sie heute einladen zu können zu unserer nächsten und letzten Ausgabe in diesem Jahr von

EUROPA LESEN. HAMBURGER AUTORENGESPRÄCHE 

mit Annette Dittert und ihrem Buch „LONDON CALLING. Als Deutsche auf der Brexit-Insel"

am Donnerstag, den 15. November 2018, 19:00 Uhr in der Buchhandlung boysen+mauke, Große Johannisstraße 19, 20457 Hamburg.

Im Gespräch mit Stefan Alexander Entel, Publizist und Autor

Bis zum avisierten Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union im März 2019 ist es weniger als ein halbes Jahr hin und immer noch sind genügend Faktoren des Brexit in vielen Bereichen ungeklärt. Nichtsdestoweniger hat sich seit dem im Juni 2016 abgehaltenen Referendum vor allem die Atmosphäre in und gegenüber Großbritannien verändert. In ihrem Roman berichtet die Autorin darüber, wie sich das Leben und das Lebensgefühl auf der Insel seither insbesondere für Nicht-Briten wandeln und warum sie ihrer Wahlheimat trotzdem treu bleibt.

 

Um Anmeldung wird gebeten unter anmeldung(at)europa-union-hamburg.de

Wir freuen uns auf Sie!